Zwiegespräch zu Judentum im geteilten Deutschland

Im Rahmen der "Potsdamer Gespräche" laden Nagelkreuzkapelle Potsdam und Mendelssohn Zentrum zu einer gemeinsamen Veranstaltung "Juden im geteilten Deutschland: Gemeinsames - Trennendes - Anekdotisches" am Dienstag, 19. November 2019, um 18 Uhr in die Nagelkreuzkapelle, Breite Straße 7, ein. Über jüdisches Leben in Ost- und Westdeutschland während der Zeit des Kalten Krieges diskutieren Prof. Dr. Julius H. Schoeps (MMZ) und Dr. Peter Fischer (Amcha, Berlin). Moderation: Cornelia Radeke-Engst und Dr. Olaf Glöckner.

Weitere Informationen finden Sie hier

Ort: Nagelkreuzkapelle, Breite Straße 7

Zurück