Ausstellungsführung und Lesung in Seelow

 

Zu einem Tag des Offenen Denkmals wird am Sonntag, 13. September 2020, in das Schweizerhaus Seelow (Brandenburg) eingeladen. Das Areal um die Simonschen Anlagen am Schweizerhaus war in den 1920er Jahren ein landwirtschaftliches Mustergut. Initiator war Hugo Simon, Bankier und Kunstmäzen, der 1933 aus Deutschland emigrierte.  Simons Urenkel, der brasilianische Schriftsteller Rafael Cardoso, liest am 13. September um 11 Uhr aus der Familienbiographie „Das Vermächtnis der Seidenraupen“. Jeweils um 14.00 Uhr, 14.45 Uhr und 15.30 Uhr führt Dr. Anna-Dorothea Ludewig (MMZ) durch die von ihr (gemeinsam mit Cardoso) kuratierte Ausstellung „Hugo Simon – Vom roten Bankier zum grünen Exilanten“ (Simonsche Anlagen, Am Schweizerhaus 1-5, Seelow). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie unter:  https://www.heimatverein-seelow.de/    

Ort: Am Schweizerhaus 1-5, Seelow

Zurück