2021

Omri Boehm ist Gastprofessor für Israel Studies am MMZ

Im Sommersemester 2021 lehrt und forscht der Philosoph und Sozialwissenschaftler Omri Boehm als Gastprofessor Israel Studies am Moses Mendelssohn Zentrum.

Weiterlesen …

Workshop zu Architektur und Gedenkkultur (24.-26.2. 2022) - Call for Papers

Zu einem internationalen Workshop "Umnutzung, Neubau, Rekonstruktion: Debatten um Architektur und Gedenken in der deutsch-jüdischen Geschichte nach 1945" laden das Moses Mendelssohn Zentrum und das Institut für die Geschichte der deutschen Juden (IGDJ) für den 24. bis 26. Februar 2022 nach Potsdam ein.

Weiterlesen …

Auswärtiges Amt erhöht Förderung für das Jeckes-Museum in Israel

In der 89. Ausgabe des DIALOGS hatte die Kunsthistorikerin Dr. Ines Sonder die vorübergehende Schließung des Jeckes Museums in Tefen und die andauernde Suche nach finanziellen Mitteln thematisiert, mit deren Hilfe eine Wiedereröffnung als Teil des Hechts-Museums an der Universität Haifa ermöglicht werden soll.

Weiterlesen …

Neuer Podcast ist online

In der neuen Folge des History & Politics Podcasts der Körber Stiftung spricht Professorin Miriam Rürup über jüdisches Leben in Deutschland seit 1945.

Weiterlesen …

Ausschreibung Gastprofessur Israel Studies Wintersemester 2021/22

Das Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien/Universität Potsdam lädt ein zur Bewerbung für eine Gastprofessur Israel Studies im Zeitraum vom 1. Oktober 2021 bis zum 28. Februar 2022.

Weiterlesen …

Ausschreibung von 2 wiss. Mitarb.-Stellen (100%) und 2 wiss. Mitarb.-Stellen (65%) (m/w/d)

Das Forschungsprojekt „Die radikale Rechte in Deutschland, 1945-2000“ des Leibniz-Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und des Moses Mendelssohn Zentrums für europäische-jüdische Studien – Universität Potsdam (MMZ) strebt eine umfassende archivgestützte zeithistorische Analyse der Struktur und des Formenwandels der radikalen Rechten in Deutschland nach 1945 an.

Weiterlesen …