Hugo-Simon-Ausstellung kommt nach Seelow

Der jüdische Bankier, Mäzen und engagierte Pazifist Hugo Simon war eine Schlüsselfigur der Weimarer Republik. 1933 floh er vor den Nationalsozialisten zunächst nach Paris und schließlich nach Brasilien, wo er 1950 weitgehend vergessen starb. Die von Anna-Dorothea Ludewig (MMZ) und Rafael Cardoso kuratierte Ausstellung „Hugo Simon – Vom roten Bankier zum grünen Exilanten“ (“Hugo Simon — from red banker to green exile”) wird am Sonntag, 15. September 2019, 14 Uhr, in den Simonschen Anlagen, Am Schweizerhaus 1-5, in Seelow bei Berlin eröffnet. Die Ausstellung verbleibt im Anschluss in den Simonschen Anlagen. Öffnungszeiten: Montag –Freitag, 9–14 Uhr (Sonntag nach Vereinbarung). Der Eintritt ist frei.


Offizieller Flyer


Eine herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung finden Sie hier.

 

 

 
 
 
 

 

Zurück