Dr. Christoph Schulze

 

Curriculum Vitae

 

Born in Neuruppin in 1979.

Studied journalism and communication science, political science and sociology at the Free University of Berlin.

PhD scholarship from the Hans Böckler Foundation.

Main focus at the MMZ: right-wing extremism research.

Publications - Dr. Christoph Schulze

 

Monographs

 

Rassismus in nationalsozialistischer Tradition. Jürgen Rieger (1946–2009). Berlin 2020. ISBN 978-3-86331-544-3

Etikettenschwindel. Die Autonomen Nationalisten zwischen Pop und Antimoderne. Marburg 2017. ISBN 978-3-8288-3822-2

 

 

Editorships

 

Rechtsrock. Aufstieg und Wandel neonazistischer Jugendkultur am Beispiel Brandenburgs. Berlin 2019. (Hg., zusammen mit Gideon Botsch und Jan Raabe).

Kämpfe um Raumhoheit. Rechte Gewalt, „No Go Areas" und „National befreite Zonen". Münster 2011. (Hg., zusammen mit Ella Weber).

„Autonome Nationalisten". Die Modernisierung neofaschistischer Jugendkultur. Münster 2009. (Hg., zusammen mit Jürgen Peters).

 

Articles

 

Affirmation and denial: Extreme right black metal and the Holocaust, in: Metal Music Studies (6. Jg., Heft 3, 2020), S. 375-393. Zusammen mit Martin Langebach.

Noten des Hasses. Zur Rolle von Musik im gegenwärtigen Rechtsextremismus, in: Journal für politische Bildung, Heft 3/2020, S. 16-21.

Radikale Rechte in der DDR, in: Moritz van Dülmen, Bjoern Weigel (Hg.): Mauerfall. Friedliche Revolution 1989/1990 in Berlin. Berlin 2019, S. 169-171.

Eine Geschichte der rechtsextremen Kultur. In: Zeitgeschichte Online,
Oktober 2019. Onlineversion.

Andreas Kalbitz: Der neue Rechtsaußen. In: Blätter für deutsche und internationale Politik (Berlin), Heft 9/2019, S. 9-12. (zusammen mit Gideon Botsch).

Rechtsrock in Brandenburg, in: Gideon Botsch, Jan Raabe, Christoph Schulze (Hg.): Rechtsrock. Aufstieg und Wandel neonazistischer Jugendkultur am Beispiel Brandenburgs. Berlin 2019, S. 45-142.

Cottbus oder der rechte „Bürgerkrieg". In: Blätter für deutsche und internationale Politik (Berlin), Heft 3/2018, S. 13-16.

Liedtextanalysen zum Thema Rassismus, in: Rassismus - Antisemitismus - Jugendkultur. Eine Handreichung für die Bildungsarbeit, S. 39-57. Hg:  Argumente & Kultur gegen Rechts, Bielefeld 2015. Onlineversion.

Das Säulenkonzept der NPD, in: Stephan Braun, Alexander Geisler, Martin Gerster: Strategien der extremen Rechten. Hintergründe - Analysen - Antworten, 2., überarbeitete Auflage, S. 77-100, Wiesbaden 2015.

Heldengedenken, in: Langebach, Martin, Sturm, Michael (Hg.): Erinnerungsorte der extremen Rechten, S. 177-196, Wiesbaden 2015.

Zwischen Parlament, Militanz und Lifestyle. Eine kurze Geschichte extrem rechter Organisierung im Land Brandenburg, in: Opferperspektive e.V. (Hg.): Rassistische Diskriminierung und rechte Gewalt. An der Seite der Betroffenen beraten, informieren, intervenieren, Münster 2013, S. 29-45. Zusammen mit Svenna Berger.

Rebellion der „Unpolitischen". Rechte Lebenswelten in „Deutschrock" und „Oi". In: Polis. Magazin für Politische Bildung (Aarau, Schweiz), Heft 6/2013, S. 15-17.

Extrem rechte Demonstrationspolitik, in: Heilgard Asmus (Hg.): Rechte Aufmärsche und demokratische Proteste in Brandenburg, Potsdam 2013, S. 15-27. Onlineversion.

Rechte Pop-Rebellen. Einige Anmerkungen zu Modernisierungen in der extremen Rechten, in: Vorgänge. Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, Nr. 197 (März 2012), S. 68-76. Zusammen mit Nils Schuhmacher.

„Autonome Nationalisten“ in Ostdeutschland, in: Jan Schedler, Alexander Häusler (Hg.): Autonome Nationalisten. Neonazismus in Bewegung, Wiesbaden 2011.

Konsumkritik, Jugendkultur und Drogenverzicht von Rechts: Die neonazistische Adaption von Hardcore und Straight Edge, in: Martin Dietzsch, Helmut Kellershohn, Regina Wamper (Hg.): Rechte Diskurspiraterien. Strategien der Aneignung linker Codes, Symbole und Aktionsformen, Münster 2010.

Publizistik rechtsaußen. Das Mediennetzwerk der extremen Rechten in Mecklenburg-Vorpommern, in: Dirk Höhner (Hg.): Handbuch für Demokratie und Toleranz. Rechtsextremismus und Gegenstrategien in Mecklenburg-Vorpommern, Stralsund/Frankfurt (Oder) 2009, S. 88-99. Zusammen mit Roland Brust.

Das Viersäulenkonzept der NPD, in: Stephan Braun, Alexander Geisler, Martin Gerster (Hg.): Strategien der extremen Rechten. Hintergründe – Analysen - Antworten, Wiesbaden 2009, S. 92-108.

Was ist das Vier-Säulen-Konzept?, in: Fabian Virchow, Christian Dornbusch (Hg.): 88 Fragen und Antworten zur NPD, Schwalbach 2008, S. 74-76.

Wer finanziert die NPD?, in: Fabian Virchow, Christian Dornbusch (Hg.): 88 Fragen und Antworten zur NPD, Schwalbach 2008, S. 223-225.

Zwischen Recherche, Aktion und alternativer Jugendkultur. Der Politikansatz von Antifa-Gruppen im Land Brandenburg, in: Julius Schoeps, Gideon Botsch, Christoph Kopke, Lars Rensmann (Hg.): Rechtsextremismus in Brandenburg. Handbuch für Analyse, Prävention und Intervention, Berlin 2007, S. 287-295.

Contributions to Encyclopedias

 

Männlichkeit, in: Gegneranalyse. Antiliberales Denken von Weimar bis
heute, November 2019. Onlineversion.

Rechte Ökologie, in: Gegneranalyse. Antiliberales Denken von Weimar bis
heute, September 2019. Onlineversion.

Kameradschaft, in: Bente Gießelmann, Robin Heun, Benjamin Kerst, Lenard Suermann, Fabian Virchow (Hg.): Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe (2. komplett überarbeitete Auflage), S. 216-226, Frankfurt/Main 2019.

Kameradschaft, in: Klaus Ahlheim, Christoph Kopke (Hg.): Handlexikon Rechter Radikalismus, S. 72-75, Ulm 2017.

Antikommunismus, in: Klaus Ahlheim, Christoph Kopke (Hg.): Handlexikon Rechter Radikalismus, S. 11-13, Ulm 2017. Zusammen mit Werner Treß.

Autonome Nationalisten, in: Klaus Ahlheim, Christoph Kopke (Hg.): Handlexikon Rechter Radikalismus, S. 19-20, Ulm 2017.

Internet und soziale Medien, in: Klaus Ahlheim, Christoph Kopke (Hg.): Handlexikon Rechter Radikalismus, S. 64-66, Ulm 2017.

Jugendszenen, Jugendkultur, in: Klaus Ahlheim, Christoph Kopke (Hg.): Handlexikon Rechter Radikalismus, S. 69-71, Ulm 2017. Zusammen mit Nils Schuhmacher.

Kameradschaft, in: Bente Gießelmann, Robin Heun, Benjamin Kerst, Lenard Suermann, Fabian Virchow (Hg.): Handwörterbuch rechtsextremer Kampfbegriffe, S. 176-185, Schwalbach 2015.

 

Projects - Dr. Christoph Schulze

 

Forschungsprojekt

Die "Nationale Opposition" in der Bundesrepublik Deutschland 1949-2009

Dr. Gideon Botsch, Dr. Christoph Kopke
Laufend

Das Forschungsprojekt untersucht anhand ausgewählter Fallstudien die historischen Entwicklungspfade der extremen Rechten in der Bundesrepublik zwischen politischer Bewegung und lebensweltlichem Milieu. Im Mittelpunkt steht die äußerste Rechte als politischer Akteur. Sie konstituiert sich als „Nationale Opposition“, d. h. als systemilloyale, fundamentaloppositionelle, radikalnationalistische Weltanschauungsgemeinschaft. Besonderes Augenmerk wird ausgewählten nationaloppositionellen Parteien, Jugendverbänden und Kulturgemeinschaften gewidmet, ferner zentralen Motiven wie Antisemitismus/Rassismus oder dem Verhältnis zum demokratischen Verfassungsstaat.

 

 

Forschungsprojekt

Verbote extrem rechter Parteien und Organisationen. Staatliche Verbotspolitik in der Bundesrepublik Deutschland zwischen "wehrhafter Demokratie" und symbolischer Politik 1950-2010

Dr. Gideon Botsch, Dr. Christoph Kopke
Kooperationspartner: Prof. Dr. Fabian Virchow, FH Düsseldorf.

Laufzeit: 2010-2012

Zwischen 1951 und 2010 verboten die zuständigen Behörden über 70 Verbände und Vereine aus dem politischen Spektrum der extremen Rechten. Mit dem Verbot der Sozialistischen Reichspartei wurde 1952 sogar vom seltenen Instrument des Parteienverbots Gebrauch gemacht. Seit der Gründung der NPD 1964 begleiten Forderungen nach einem Verbot die Geschichte dieser rechtsextremen Partei.
Im Rahmen des Forschungsprojektes werden die Verbotsverfahren vergleichend analysiert und dargestellt.

Die Publikation soll 2012/2013 im Verlag für Sozialwissenschaften unter der Autorenschaft von Gideon Botsch, Christoph Kopke und Fabian Virchow erscheinen.