Matinée zu jüdischen Erfahrungen im Ersten Weltkrieg

Rakefet Zalashik
Rakefet Zalashik
In der Veranstaltungsreihe "Fragen der Zeit - Zeitfragen" gestaltet das MMZ in Zusammenarbeit mit der Konrad Adenauer Stiftung am Sonntag, 29. Mai 2016, 11.00 Uhr, eine Matinée zum Thema "Kriegsbegeisterung und Ernüchterung.  Das Selbstverständnis und die Befindlichkeiten deutscher Juden im Ersten Weltkrieg und danach". Insbesondere über die umstrittene "Judenzählung" im Deutschen Heer werden Prof. Julius H. Schoeps (Vortrag) und der Militärhistoriker Professor Sönke Neitzel (Universität Potsdam) diskutieren. Weitere Details zu dieser Veranstaltung in der Akademie der Konrad Adenauer Stiftung (Tiergartenstraße 35) finden Sie hier: 
Um Anmeldung wird gebeten.

Zurück