Buchvorstellung "Zeitalter der Genozide" in Berlin am 17. April

Zu einer Diskussionsveranstaltung "Forschen im Zeitalter der Genozide" mit integrierter Buchvorstellung wird am 17. April 2018, 19 Uhr, in die Berliner Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8, Berlin-Kreuzberg, eingeladen. Der Historiker Boris Barth (Universität Prag) referiert über Entwicklungen in der vergleichenden Genozidforschung, und im Anschluß stellen Dr. Olaf Glöckner (MMZ) und Roy Knocke (Lepsiushaus Potsdam) den von ihnen herausgegebenen Sammelband "Das Zeitalter der Genozide. Ursprünge, Formen und Folgen politischer Gewalt im 20. Jahrhundert" (erschienen bei Duncker & Humblot) vor. Eine thematische Einführung in den Abend gibt Prof. Sönke Neitzel (Universität Potsdam), es moderiert Dr. Thomas Lutz (Topographie des Terrors).

Weitere Informationen und Einzelheiten zu dieser Veranstaltung finden Sie hier:
http://www.topographie.de/veranstaltungen/veranstaltung/nc/1/nid/forschen-im-zeitalter-der-genozide/y/2018/m/04/d/17/

Ort: Berlin

Zurück