Veranstaltungen

 

Neben Konferenzen, Tagungen und Colloquien veranstaltet das Moses Mendelssohn Zentrum Vortragsreihen, präsentiert neu erschienene Bücher und stellt seine Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit vor.

Zunehmend gehören auch Ausstellungsprojekte zu den Aktivitäten des Hauses, denn es ist uns ein Anliegen, breite Kreise der Gesellschaft zu erreichen.

Zu all den genannten Veranstaltungen sind neben Fachkolleginnen und -kollegen daher auch immer interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

2014

Sonntag, 30.11.2014

Tagung über Minderheiten im Nahen Osten

Eine Kooperation zwischen MMZ, dem Lepsiushaus Potsdam, dem Orient-Institut Beirut und der Europäischen Akademie Berlin.

Weiterlesen …

Freitag, 28.11.2014
Dienstag, 18.11.2014

Kriegsbegeisterung und Ernüchterung

Selbstverständnis und Befindlichkeit deutscher Juden im Ersten Weltkrieg und danach.

Weiterlesen …

Montag, 10.11.2014

"Sprache ist Freiheit der Sprache" Internationales Symposium aus Anlass der Gründung des PEN-Clubs im Exil vor 80 Jahren

Nach der Gleichschaltung des PEN-Club in Deutschland  gründeten emigrierte deutschsprachige Schriftsteller 1934 in London einen PEN-Club im Exil, der vom Internationalen PEN als Deutsche Gruppe anerkannt wurde.

Weiterlesen …

Mittwoch, 05.11.2014

"Deutsch-jüdische Migration nach Schweden: Internationale Tagung an der Universität Uppsala

Seitdem es Aaron Isaac aus Treuenbriezen in Brandburg in den 1770er Jahren erlaubt wurde sich als erster Jude in Schweden niederzulassen ohne zum evangelischen Lutheranertum konvertieren zu müssen, gab es engen Kontakt zwischen dem deutschen und schwedischen Judentum. 

Weiterlesen …

Dienstag, 21.10.2014

Buchvorstellung Mark H. Gelber: Stefan Zweig, Judentum und Zionismus

Der Band des israelischen Professors Mark H. Gelber, zeigt das komplexe und relativ intensive Verhältnis Stefan Zweigs zumJudentum und zum Zionimus vom Beginn seiner Karriere an.

Weiterlesen …

Donnerstag, 02.10.2014

Zwiegespräch zum Thema „Angst und Antisemitismus im Deutschen Heer – die Judenzählung von 1916“ am 2. Oktober 2014 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Potsdamer Gespräche“ des Forums Neuer Markt diskutieren Professor Julius H. Schoeps (MMZ Potsdam) und Professor Thomas Brechenmacher (Universität Potsdam/Historisches Institut)...

Weiterlesen …

Sonntag, 28.09.2014

„1914 – 2014: Europa – ein ‚Kontinent wandernder Grenzen’“ Matinée mit Professor Karl Schlögel am Sonntag, 28. September 2014, in Berlin

Zu einem Fachvortrag/einer Matinée mit Professor Karl Schlögel laden die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung Berlin und das Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam gemeinsam für Sonntag, den 28. September 2014, 11.00 Uhr ein. Professor Schlögel spricht...

Weiterlesen …

Mittwoch, 24.09.2014

Buchvorstellung Heinrich Heine-Biographie

Autor Rolf Hosfeld stellt seine neue Heine-Biographie vor.

Weiterlesen …

Samstag, 13.09.2014

Messianismus in Geschichte und Gegenwart

Jahrestagung der Gesellschaft für Geistesgeschichte

Weiterlesen …

Donnerstag, 28.08.2014

Podiumsdiskussion "Rechtsextremismus in Brandenburg"

Rechtsextremismus macht in Brandenburg immer wieder Schlagzeilen. Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und das MMZ laden zur Podiumsdiskussion ein.

Weiterlesen …

Montag, 26.05.2014

Max Brod. Die „Erfindung“ des Prager Kreises

Internationale wissenschaftliche Konferenz, Prag,

Weiterlesen …

Donnerstag, 22.05.2014
Freitag, 28.02.2014

Potsdamer Gesprächsreihe "Beziehungskrisen - Freund- und Feindbilder im kurzen 20. Jahrhundert"

Die Potsdamer Gesprächsreihe "Beziehungskrisen - Freund- und Feindbilder im kurzen 20. Jahrhundert" beginnt am 11. März 2014.

Weiterlesen …

Mittwoch, 05.02.2014

Buchpräsentation "Synagogen in Brandenburg. Spurensuche"

Auf dem Gebiet des heutigen Brandenburg gab es in mehr als 50 Städten und Gemeinden Synagogen als Zentren jüdischen Lebens. Die ersten Synagogenbauten entstanden bereits im Mittelalter.

Weiterlesen …

Donnerstag, 30.01.2014

"Die Raubkunst- Debatte in Deutschland"- Ein Vortrag von Ronald S. Lauder

"Kunstwerke, die in der Zeit des Nationalsozialismus beschlagnahmt wurden oder unter Druck verkauft oder abgegeben werden mussten, sind nach der "Washingtoner Erklärung" von 1998 ...

Weiterlesen …

Dienstag, 14.01.2014

„Der Dandy“ wird vorgestellt

Das im de Gruyter Verlag erschienene Buch „Der Dandy - Ein kulturhistorisches Phänomen im 19. und frühen 20. Jahrhundert“ (hrsg. von Joachim H. Knoll, Anna-Dorothea Ludewig, Julius H. Schoeps) wird...

Weiterlesen …