Sebastian Kunze

Vita

Geboren 1987

Studium der Nahoststudien und Politikwissenschaften (BA) 2007-2011 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Anschließend Master in Jüdischen Studien an der Universität Potsdam (2012-2016) mit Aufenthalten an der University of Southampton (WS 2013/14) und der Hebrew University Jerusalem (WS 2014/15).

Seit 10/2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Andreas Gotzmann am Lehrstuhl für Judaistik, Universität Erfurt.

Seit 10/2016 Forschungen für die Dissertation.

Seit 04/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Moses-Mendelssohn-Zentrum für europäisch-jüdische Studien in Potsdam.

 

Über das Dissertationsprojekt

Arbeitstitel: Gustav Landauer als jüdischer Intellektueller

Kurzbeschreibung:
Mein Promotionsprojekt will Gustav Landauer (1870-1919) in der jüdischen Geistes- und Kulturgeschichte situieren. Dabei soll der intellektuelle Raum, in dem Landauer sich bewegte, rezipiert wurde und Wirkung entfaltete, rekonstruiert werden. Ziel der Arbeit ist es, die Spuren (frei nach Gadamer) von Landauers Werken und Wirken zu verfolgen und freizulegen. Somit wird eine vorhandene, aber bisher kaum beachtete und nicht konzise beschriebene, Linie seines Lebens und Wirkens innerhalb der jüdischen Geistes- und Kulturgeschichte sichtbar gemacht.

Ausführliche Beschreibung in: Dialog Heft 74, Potsdam, 1/2017. http://www.mmz-potsdam.de/files/MMZ-Potsdam/Download-Dokumente/NL_Dialog_PDFs/Dialog%2074.pdf