Richard Rosenthal-Sammlung

Richard Rosenthal emigrierte 1939 in die USA. 1956 übernahm er des Amt des Rabbiners in Tacoma, Washington. Es war sein Wunsch, seine Bücher nach seinem Tod jüdischen Einrichtungen in England und Deutschland zu übergeben. Das Moses Mendelssohn Zentrum erhielt 1999 ca. 500 Bände, vorwiegend religionsgeschichtlicher Literatur.