Verbrannte Bücher 1933 – Anthologie bei der Bundeszentrale für politische Bildung

Im Rahmen des MMZ-Projektes „Bibliothek verbrannte Bücher“ hat Werner Treß im August 2009 eine Anthologie veröffentlicht, die in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung erschienen ist. 57 Texte (bzw. Passagen daraus), die 1933 im Rahmen der Bücherverbrennungen nachweislich auf den Scheiterhaufen verbrannt worden waren, sind in der Zusammenstellung wiedergegeben.

Die Texte werden sechs Kapiteln zugeordnet: Judentum, Marxismus, Pazifismus, Moderne in Literatur und Wissenschaft, Frauenbewegung und Frauenliteratur, Freiheit und soziale Demokratie. Den Texten hat Treß jeweils ein kurzes biographisches Portrait der Autorin bzw. des Autors vorangestellt. Eine ausführliche Einleitung erläutert Hintergrund und Verlauf der Bücherverbrennungen im Jahr 1933.

Informationen zur Publikation

Zurück