1848 - Walter Boehlich, Lesung

19. Oktober 2008, 15.00 Uhr
in der Reithalle A des Hans Otto Theaters Potsdam,
Schiffbauergasse 11, 14467 Potsdam

1848 - Walter Boehlich

Es lasen Sabine Scholze, Harald Arnold und Christian Klischat // Texteinrichtung Michael Philipps

Der 2006 verstorbene Kritiker und Übersetzer Walter Boehlich, dessen Nachlassbibliothek vom MMZ betreut wird, stellte 1973 aus den Protokollen der Frankfurter Nationalversammlung kontroverse Debatten zusammen. Sie sind auch heute noch aktuell und umfassen Themen wie Antisemitismus, Nationalismus, das Recht auf Arbeit und die Entwaffnung Europas.

Die Lesung "1848 - Walter Boehlich" beschließt eine zweitägige Konferenz des Potsdamer Instituts für Germanistik über "Berlin um 1848".

Eintritt € 11, erm. € 7,50
Vorverkauf über 0331-98118

Flyer zur Veranstaltungsreihe

Zurück