Eröffnung der neuen Schriftenreihe »Europäisch‑jüdische Studien«

Am Freitag, den 20. Juli 2012, um 11:00 Uhr, findet die feierliche Eröffnung der neuen Schriftenreihe »Europäisch-jüdische Studien« in der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum statt. Die Reihe wird vom Moses Mendelssohn Zentrum im Verlag De Gruyter herausgegeben.

EINLADUNG - BUCHVORSTELLUNGEN UND PRESSEGESPRÄCH

 

PROGRAMM

Begrüßung
Prof. Dr. Julius H. Schoeps
Direktor des »Moses Mendelssohn Zentrums für europäisch-jüdische Studien«, Potsdam und Mitglied im Direktorium des »Zentrums Jüdische Studien Berlin Brandenburg«

Zur neuen Schriftenreihe »Europäisch-jüdische Studien«
Dr. des Werner Treß, Moses Mendelssohn Zentrum

Vorstellung des Buches »Der Berliner ›jüdische Salon‹ um 1800. Emanzipation in der Debatte« (Europäisch-jüdische Studien – Beiträge, Band 1)
Dr. Hannah Lotte Lund (Autorin)

Vorstellung des Buches »Islamophobie und Antisemitismus – ein umstrittener Vergleich« (Europäisch-jüdische Studien – Kontroversen, Band 1)
Dr. Olaf Glöckner (Mit-Herausgeber)

Anschließend Fragen und Diskussion

 

Einladung zur Eröffnung der neuen Schriftenreihe "Europäisch-jüdische Studien"

Zurück