Erbe der Mendelssohns

"Mit seinem Buch hat Julius Schoeps der Mendelssohn-Dynastie und dem deutschen Judentum ein Denkmal gesetzt"
Deutschlandfunk, Hans-Joachim Föller, 10.08.2009

Von dem bedeutenden jüdischen Philosophen der Aufklärung Moses Mendelssohn bis zu den großen Komponisten Felix Mendelssohn-Bartholdy und Fanny Hensel, geb. Mendelssohn-Bartholdy, von Dorothea Schlegel, geb. Mendelssohn, bis zu dem Wirtschaftsmagnaten Franz von Mendelssohn und dem bedeutenden Bankier und Sammler Paul von Mendelssohn-Bartholdy:

Julius H. Schoeps schreibt eine so farbige wie lebendige Biographie dieser Familie und ihres Schicksals. Schoeps stellt erstmals systematisch die Familienzweige Mendelssohn dar, schildert ihre Geschichte als Bankiers und Unternehmer mit internationalem Wirkungskreis bis Russland und Estland, untersucht ihre einzigartige Rolle als Sammler und Mäzene und beschreibt den von den Nationalsozialisten erzwungenen Niedergang der Familie in bislang unbekannten Details.
Dank des Zugangs zu zahlreichen bisher unveröffentlichten Dokumenten und Materialien aus Privatnachlässen und Archiven können bislang umstrittene Sachverhalte geklärt werden. Eine ausführliche Zeittafel und ein Stammbaum ergänzen dieses Standardwerk.

 

Lesung:

Bernau
Schloss Börnicke
Ernst- Thälmann Str. 1
16321 Bernau bei Berlin OT Börnicke
Samstag, 26.9.2009, 16.00 Uhr
Eintritt: 8,00 Euro
Karten
Förderverein Schloss und Gutshof Börnicke e.V.
Telefonisch unter 03338 709338
fv@schloss-boernicke.de

 

Buchvorstellung:

Berlin
Mittwoch, 30. September 2009, 19.30 Uhr
Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung, Tiergartenstraße 35, 10785 Berlin
Eintritt: € 7,00 Euro; erm. € 5,00, Kartenreservierung: 030/88 24 250
In Zusammenarbeit mit der der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Zurück