Demokratie stärken - Rechtsextremismus abwehren!

Demokratie stärken - Rechtsextremismus abwehren! Kommunalwahlen 2008.

Moses Mendelssohn Zentrum kooperiert mit dem Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit Brandenburg.

Das Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit bietet in Zusammenarbeit mit dem Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien der Universität Potsdam (MMZ), dem Mobilen Beratungsteam (MBT) des Brandenburgischen Instituts für Gemeinwesenberatung und der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) eine Veranstaltungsreihe an, um zivilgesellschaftliche Bündnisse, Parteien und Listenverbindungen vor Ort im Umgang mit rechtsextremistischen Strategien und Aktivitäten zu unterstützen und zu stärken.

Bereits am 10. Juni 2008 sprach Werner Treß in Werder, es folgt eine Veranstaltung in Forst am 3. September.
Christoph Kopke trug am 17. Juni 2008 in Falkensee und am 3. Juli in Halbe vor, es folgen Referate in Lübben am 4. September und Wittstock am 9. September.
Gideon Botsch referierte in Fürstenwalde (Spree) am 25. Juni und in Finsterwalde am 1. Juli und spricht in Cottbus am 3. September, in Eberswalde am 10. September sowie auf dem Brandenburgtag in Königs Wusterhausen am 6. September gemeinsam mit Dr. Erardo Rautenberg, Heilgard Asmus und Dirk Wilking (13.00 Zelt der Landesregierung).

Alle Termine, Themen und Referenten finden Sie auf der Webseite des Aktionsbündnisses.

http://www.aktionsbuendnis-brandenburg.de

Zurück