»Das Leben als Kunstwerk« - Der Dandy als kulturhistorisches Phänomen im 19. und frühen 20. Jahrhundert

53. Jahrestagung der Gesellschaft für Geistesgeschichte
Berlin, 27. bis 29. Oktober 2011

 

Anmeldung (bis 1. Oktober 2011)

Gesellschaft für Geistesgeschichte
c/o Moses Mendelssohn Zentrum
für europäisch-jüdische Studien
Frau Anna-Carolin Augustin
Am Neuen Markt 8
14467 Potsdam

Telefon (0331) 28094-0
Fax (0331) 28094-50

aaugusti@uni-potsdam.de
www.geistesgeschichte.net

Die Teilnahme ist kostenfrei!

 

Tagungsorte

Berliner Medizinhistorisches Museum
Hörsaalruine
Campus Charité Mitte
Charitéplatz 1 (ehemals Schumannstraße 20/21)
10117 Berlin

Humboldt Graduate School
Luisenstraße 56
10117 Berlin

 

Donnerstag, 27. Oktober

Hörsaalruine im Medizinhistorischen Museum der Charité

18 Uhr Grußworte

Eröffnungsvortrag

Aristokratismus und Dandytum im 19. und 20. Jahrhundert
Prof. Dr. Günter Erbe, Berlin

Anschließend Empfang

 

Freitag 28. Oktober

Humboldt Graduate School

 

Biographien

9.30 Uhr Moderation: N.N.

Fürst Hermann von Pückler-Muskau
Prof. Eckart Kleßmann, Klein-Bengerstorf

»Frucht dieser allzu sehr gebrandmarkten Eitelkeit«.
Jules Barbey d’Aurevilly und George Brummell

Dr. Gernot Krämer, Berlin

Der ewige Dandy: Oscar Wilde in britischen Biopics
Dr. Lucia Krämer, Hannover

11.30 Uhr Kaffeepause

11.45 Uhr Moderation: Prof. Dr. Joachim H. Knoll

Flaneur, Bohemien – Dandy?
Franz Hessel in München, Paris und Berlin

Moritz Reininghaus M.A., Berlin

Stefan George: Vom Dandy zum Meister
Dr. Ute Oelmann, Stuttgart

13.15 Uhr Mittagspause

14.30 Uhr Moderation: Prof. Dr. Thomas Brechenmacher

Der jüdische Dandy: Die Selbstinszenierung
des Theodor Herzl

Prof. Dr. Julius Schoeps, Potsdam/Berlin

Francesco von Mendelssohn –
der »glamorous boy« Berlins

Dr. Thomas Blubacher, Basel

 

Rezeptionen

15.45 Uhr Moderation: Prof. Dr. Christina von Braun

Charles Baudelaires Bestimmung des Dandysmus
und sein Entwurf einer »Femme dandy« in den Fleurs du Mal

Prof. Dr. Hiltrud Gnüg, Bonn

Der Dandy als ästhetische Figur.
Vom realen Autor zur literarischen Fiktion

Prof. Dr. Sebastian Neumeister

Sonnabend 29. Oktober
Humboldt Graduate School

 

Identitäten

9.30 Uhr Moderation: Dr. Anna-Dorothea Ludewig

Entartet? Untergeordnet? Sublim?
Der Dandy aus Sicht der Men’s Studies

Prof. Dr. Gregor Schuhen, Siegen

Die »Femme dandy« – eine vergessene Tradition?
Dr. Isabelle Stauffer, Mainz

11 Uhr Kaffeepause

11.15 Uhr Moderation: Prof. Dr. Julius H. Schoeps

»Des Dandys bestes Stück«:
Die Krawatte als modisches Paradox

PD Dr. Julia Bertschik, Berlin

Die Zukunft des Dandys zwischen Texten und
Textilien

Dr. Fernand Hörner, Freiburg

12.45 Tagungsende

 

»Das Leben als Kunstwerk« - Der Dandy

Zurück