Ausstellungsprojekt „Jüdisches Leben in Brandenburg“

Bearbeitung: Svenja Perlitz / Larissa Marleen Weber

Am 13. Januar 2009 bis zum 8. Februar 2009 präsentierte das Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam im Alten Rathaus Potsdam das neueste Ergebnis zum Projekt „Jüdische Leben in Brandenburg“. Die Ausstellung wurde durch den Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Jann Jakobs, eröffnet.

Mit der Ausstellung bemüht sich das MMZ einmal mehr, jüdische Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven darzustellen und damit aus der oft anzutreffenden Reduzierung jüdischer Geschichte auf die Verfolgung im Nationalsozialismus und den Holocaust auszubrechen. Ziel des durch die Brandenburgische Landeszentrale für Politische Bildung geförderten Projekts, ist es, interessierten Bürgerinnen und Bürgern und vor allem Brandenburger Schulklassen aufzuzeigen, dass jüdisches Leben lange Zeit ganz selbstverständlich zum brandenburgischen Alltag dazugehörte. Vielfältig sind nicht nur die zahlreichen historischen Beispiele, die diesen Umstand illustrieren. Für jeden Stadt- und Landkreis sind exemplarisch einzelne Stationen und Spuren jüdischen Lebens beschrieben. Die Landeshauptstadt Potsdam stellt einen besonderen Fokus dar.

Insgesamt bietet die Ausstellung einen Überblick über die Anfänge jüdischen Lebens in Brandenburg bis in die Gegenwart, wobei auch die schwierige Zeit der DDR und die Probleme im Zuge der Neuentstehung jüdischer Gemeinden in den 1990er Jahren nicht außer acht gelassen werden. Durch die Bearbeitung dieser Aspekte will die Ausstellung Impulse setzen, und sich mit den Themen jüdischen Lebens nach 1945 annehmen und die Auseinandersetzung fördern.

 

Weitere Ausstellungsorte:

27. März 2009 - 7. Juni 2009
Textilmuseum Forst/Lausitz
Kontakt: Frau Zuber, info@textilmuseum-forst.de

25. Juni 2009 - 30. August 2009
Kulturhistorisches Museum Prenzlau - Dominikanerkloster
Ausstellungseröffnung: 25. Juni 2009, 18.00 Uhr, St. Marienkirche Prenzlau
Kontakt: Frau Genschow, museum.dominkanerkloster@prenzlau.de

Anfang September 2009 bis Anfang Oktober 2009
Begegnungsstätte Gollwitz
Kontakt: Herr Seidel, seidel@stiftunggollwitz.de

24. Oktober 2009 - 26. April 2010
Internationales Artistenmuseum Klosterfelde (Gemeinde Wandlitz)
Kontakt: Herr Weise, artistenmuseum@hotmail.de

Mai 2010
Optikmuseum Rathenow
Kontakt: Frau Götze, museum@kulturzentrum-rathenow.de

Weitere Stationen folgen.

 

Jüdisches Leben in Brandenburg - Handreichung für Lehrkräfte

Jüdische Geschichte und Kultur in Brandenburg - Materialiensammlung für Lehrkräfte

Jüdisches Brandenburg - Geschichte und Gegenwart

Ausstellungsprojekt „Jüdisches Leben in Brandenburg“
Foto: Nele Thomsen
„Jüdisches Leben in Brandenburg“

Zurück