Konferenz Deutsch-jüdisches Kulturerbe

Internationale Konferenz

Kultur und Identität - Deutsch-jüdisches Kulturerbe im In- und Ausland

Mit dem Forschungsprojekt German Jewish Cultural Heritage (GJCH) strebt das Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam (MMZ) eine langfristige Vernetzung von Forschungseinrichtungen, Vereinen, Gemeinden und Museen aus aller Welt an, die sich intensiv mit der Bewahrung des deutsch-jüdischen Kulturerbes befassen. Ein differenzierteres Bild von diesem Erbe soll entstehen, so wie es sich heute global (noch) erfassen lässt. Möglichst viele Zeugnisse deutsch-jüdischen Kulturlebens sollen dabei digitalisiert und dadurch ein globaler, unmittelbarer Zugriff auf historische wertvolle Primärquellen - eine „Spurensuche zum deutsch-jüdische Kulturerbe - ermöglicht werden. Das Projekt wird gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Angelegenheiten der Kultur und der Medien, dem Auswärtigen Amt, dem Goethe-Institut und der Deutschen Welle.

Im Kontext von German Jewish Cultural Heritage veranstaltet das MMZ eine INTERNATIONALE KONFERENZ
"KULTUR UND IDENTITÄT. DEUTSCH-JÜDISCHES KULTURERBE IM IN- UND AUSLAND"

vom 25. bis 27. Oktober 2011
im Centrum Judaicum, Oranienburger Straße 28/30, Berlin-Mitte

Auf der dreitägigen Konferenz referieren namhafte Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich, Argentinien, den USA und Israel, die sich allesamt mit der Ursachen- und Wirkungsgeschichte der deutschen Kultur und dem Einfluss Kulturschaffender jüdischer Provenienz auseinandersetzen. Außerdem werden verschiedene ambitionierte Projekte vorgestellt, die die Erfassung und das Bewahren deutsch-jüdischen Kulturerbes zum Schwerpunkt erklärt haben, so neben dem laufenden MMZ-Vorhaben auch digitalisierte Sammlungen des Leo Baeck Institutes New York (LBI) und das im Aufbau befindliche „Zentrum für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg“.

AUS SICHERHEITSGRÜNDEN IST EINE VORHERIGE ANMELDUNG NOTWENDIG UND WIRD ERBETEN BIS 10. OKTOBER 2011

Anmeldung an:

Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam
Am Neuen Markt 8
14467 Potsdam
Tel. 0331 - 280 940
Fax 0331 - 280 94 50
moses@mmz.uni-potsdam.de

Weitere Informationen zur Tagung:

Tel. 0331 – 280 94 12 (Dr. Elke Kotowski, Konferenzkoordinatorin)
Tel. 0331 - 280 94 24 (Dr. Olaf Glöckner)

Bitte besuchen Sie auch die Website des Forschungsprojektes, auf der Sie u.a. das komplette Konferenzprogramm finden:

www.germanjewishculturalheritage.com