Juden in Berlin. Bilder, Dokumente, Selbstzeugnisse

Irene A. Diekmann (Hg.)
Juden in Berlin. Bilder, Dokumente, Selbstzeugnisse
unter Mitarbeit von Sabine Schröder
Berlin 2009
360 S., 327 farbige und 52 s/w-Abb.
Format: 17 x 34 cm, Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-89487-611-1

Berlin war jahrhundertelang Zentrum des jüdischen Lebens in Deutschland. Anhand zahlreicher Fotos, Dokumente und Selbstzeugnisse wird in diesem Band die wechselvolle Geschichte der Berliner Juden illustriert. Er gibt einen Überblick über wichtige Ereignisse und Entwicklungen und zeigt, wie Juden in Berlin lebten, wie sie arbeiteten und ihre Freizeit verbrachten, wie sie sich den jeweiligen Verhältnissen anpassten oder dies nicht taten, wie innovativ sie waren, wie sie um ihre Rechte stritten, sich als Juden wahrnahmen oder mit ihrer Identität haderten. Für die Auswahl der Beiträge wurde bewusst ein jüdischer Blickwinkel gewählt, daher finden sich keine Dokumente oder Zeugnisse von Nichtjuden oder von staatlicher Seite, es sei denn, sie sind für das Gesamtverständnis von Bedeutung.

 

Jüdische Allgemeine, 22.10.2009

Henschel Verlag

 

Zurück