Dialog 2006, Hefte 1 bis 4

MOSES MENDELSSOHN STIFTUNG • MOSES MENDELSSOHN ZENTRUM •
MOSES MENDELSSOHN AKADEMIE

 

Potsdam 4/ 2006, Heft 33

  • Menschliche Wiedergutmachung durch Zuwendung
    Manfred Lahnstein wurde in Hamburg mit der Moses Mendelssohn Medaille geehrt/ Uwe Kraus
  • „Wer unrechtmäßig ein Bild besitzt, sollte es herausgeben“
    Die Nachfahren jüdischer Sammler fordern Kunstwerke zurück – Interview mit Julius H. Schoeps/ Moritz Reininghaus
  • Eine Affäre auf Wanderschaft
    „J’Accuse…! Ich klage an!“ – Eine Ausstellung des Moses Mendelssohn Zentrums tourt durch Deutschland/ Nele Thomsen
  • Der Hofjude als Gutsbesitzer
    Jüdische Aktivitäten im Schatten barocker Residenzpracht/ Berndt Strobach
  • Potsdamer Doktoranden in Jerusalem
    Das Graduiertenkolleg „Makom“ richtete einen Workshop in Jerusalem aus/ Helen Thein
  • Der Verwandlungskünstler
    Bodenständiger Arbeiter, geschickter Unternehmer und Universalgelehrter des 20. Jahrhunderts: Alphons Silbermann/ Uwe Kraus
  • Die Gesellschaft ist kein Selbstbedienungsladen
    Tagung der Gesellschaft für Geistesgeschichte über die Sehnsucht nach verlorenen Idealen/ Uwe Kraus
  • Von MMA bis MMZ:
    - Ernst Simon-Bibliothek
    Mit Unterstützung der Moses Mendelssohn Stiftung wurde Anfang November mit der Erschließung der 12.000 Bände umfassenden Nachlassbibliothek Ernst Simons (geb. 1899 in Berlin – gest. 1988 in Jerusalem) begonnen...
    - Graduiertenkolleg „Makom“
    Seitens der DFG wurde dem Graduiertenkolleg „Makom“ eine Abschlußfi nanzierung in Höhe von 78.000 Euro bewilligt. Dadurch werden sechs Doktoranden in die Lage versetzt, ihre Arbeiten zu einem Abschluss zu bringen...
    - Sanitätsbataillon in der Blücherkaserne
    Anläßlich der Feier zum 50-jährigen Bestehen des Sanitätsbataillon 31 in Berlin-Kladow wurde das Offi zierscasino in „Oberstabsarzt Dr. Julius Schoeps-
    Haus“ umbenannt...
    - Kunstraub und Restitution
    Vom 22. bis zum 25. April fi ndet im Alten Rathaus in Potsdam eine vom MMZ veranstaltete internationale Konferenz zum Thema „Raubkunst und Restitution“
    statt...
    - 250 Jahre Jüdisches Krankenhaus
    Am 15. Dezember findet die Finissage der vom MMZ und Studenten der Potsdamer Universität organisierten Ausstellung statt...
    - Der vergessene Gott
    Eine Neuausgabe aus dem Nachlass von Hans Joachim Schoeps
    Die unzähligen, ja unzählbaren Deutungen, Interpretationen, Analysen, die in den letzten fünfzig Jahren Kafka gewidmet worden sind, haben unsere Kenntnis über diesen Autor und sein Oeuvre unendlich vermehrt; und doch ist es, als ob die Werke daraus unberührt hervorgegangen sind, als ob wir dem Kern ihres Wesens nicht näher gekommen wären,» hat schon 1983 Horst Steinmetz festgestellt...

 

Potsdam 3/ 2006, Heft 32

  • Neue Herausforderung oder historisches Déjà-vu?
    Russische Juden in Deutschland/ Anna-Dorothea Ludewig
  • „Israel is a Mediterranean society in the making“
    Israels regionale und kulturelle Zugehörigkeit/ Alexandra Nocke
  • Der „Maler-Dichter“ Uriel Birnbaum
    Ein neuer Nachlass am MMZ/ Karin Bürger
  • Von Moses bis Mokri
    Ein Studientag an der Moses Mendelssohn Akademie in Halberstadt
  • Sehnsucht nach einem verlorenen Ideal
    Vom Niedergang des Bürgertums und dem Verschwinden bürgerlicher Tugenden im 20. Jahrhundert

 

Potsdam 2/ 2006, Heft 31

  • Berlin in Tel Aviv
    Spurensuche während einer Seminarexkursion Potsdamer Studenten/ Ines Sonder; Alice Krück
  • Zwischen Czernowitz und Berlin
    Leben und Werk des Schriftstellers, Literaturhistorikers und Herausgebers Karl Emil Franzos/ Anna-Dorothea Ludewig
  • Kein gewöhnliches Hauptseminar
    Ein Projekt des MMZ mit Studenten der Uni Potsdam/ Irene Diekmann
  • Weg der Verheißung
    Neuigkeiten aus Halberstadt/ Uwe Kraus
  • Auf einem schmalen Grat
    Charlotte Knobloch, die Deutschen und die hier lebenden Juden/ Julius H. Schoeps
  • Ex libris Ludovici Geiger
    Die Bibliothek eines bemerkenswerten Wissenschaftlers hat im MMZ eine neue Heimat gefunden/ Moritz Reininghaus
  • Von MMA bis MMZ:
    - Tradition, Emanzipation und Verantwortung
    Im Jahr 2004 jährte sich zum 275. Mal Moses Mendelssohns Geburtstag. Aus diesem Anlass veranstaltete die Gesellschaft für Geistesgeschichte (GGG) eine Konferenz zum Thema „Tradition, Emanzipation und Verantwortung. Moses Mendelssohn, die Aufklärung und die Anfänge des deutsch-jüdischen Bürgertums“,
    deren Ergebnisse die demnächst erscheindende Menora 2005/2006 zusammenfasst...
    - Raritäten des Geistes
    „Wenn Ordnung und Unordnung, Bestehen und Untergang so deutlich voneinander
    geschieden wären wie ein hoher Berg von einem tiefen Tal, wie weißer Kalk von schwarzem Lack, so wäre keine Weisheit nötig, ein Narr wüßte auch Beschscheid...
    - Neu-alter Judenhass
    Der von Klaus Faber, Julius H. Schoeps und Sacha Stawski herausgebene Sammelband
    befasst sich mit dem Antisemitismus im islamischen und im christlich-westlichen
    Kulturkreis...

 

Potsdam 1/ 2006, Heft 30

  • Hinschauen und Handeln
    Das MMZ-Forschungsprojekt zu Rechtsradikalismus und Antisemitismus in Brandenburg/ Moritz Reininghaus
  • Leben von Tag zu Tag
    Ein Gespräch mit dem israelischen Filmemacher Amos Gitai während der 56. Berlinale/ Franziska Kast; Moritz Reininghaus
  • Auf den Spuren einer Pionierarchitektin, Lotte Cohn (1893—1983)/ Ines Sonder
  • Die Erinnerungen des Rabbiners
    Richard Feder
  • Auf der Suche nach den Wurzeln der eigenen Familie
    Ehemalige Einwohner kamen nach Halberstadt – mit ihren Enkeln/ Jutta Dick
  • Erfolgreiche Bilanz
    Die 2004 gegründete Moses Mendelssohn Stiftung präsentierte in Nürnberg ihre bisherige Arbeit/ Uwe Kraus
  • Von MMA bis MMZ:
    - Wechsel im Direktorium
    Am 5. Dezember 2005 wurde Dr. Irene Diekmann auf Vorschlag von Prof. Julius H. Schoeps vom Kuratorium zur stellvertretenden Direktorin des Moses Mendelssohn Zentrums bestellt. Damit löst sie Prof. Wolfgang Hempel ab...
    - Neuer „Wegweiser durch das jüdische Brandenburg“
    In der vom Moses Mendelssohn Zentrum herausgegebenen Reihe „Beiträge zur Geschichte und Kultur der Juden in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen“ wird zur Zeit die Herausgabe eines neuen „Wegweisers durch das jüdische Brandenburg“ durch Dr. Irene Diekmann vorbereitet...
    - Pressekonferenz zur „Bibliothek verbrannter Bücher“
    Die „Bibliothek verbrannter Bücher“ nimmt Gestalt an. Nach sorgfältiger Prüfung und Beratung hat der wissenschaftliche Beirat nun entschieden: 316 Bände von insgesamt 268 während der NS-Zeit verfolgter und verfemter Autoren werden in der umfassenden Edition neu erscheinen...
    - Schoeps Mitglied der Heine-Preis-Jury
    Prof. Julius H. Schoeps wurde im Februar zum Jury-Mitglied für den Heinepreis der Landeshauptstadt Düsseldorf ernannt. Schoeps ist Nachfolger von Prof. Karin von Welck (Berlin)...

 

Download:

Dialog 2006, Hefte 1 bis 4