Alphons Silbermann-Nachlaß

Der Soziologe Alphons Silbermann (1909-2000) emigrierte 1933 in die Niederlande und 1938 über Paris weiter nach Australien. 1963 kehrte er nach Deutschland zurück und wurde Professor an der Universität Köln und Direktor des Instituts für Massenkommunikationsforschung.

Alphons Silbermann hinterließ dem Moses Mendelssohn Zentrum seinen schriftlichen Nachlaß sowie seine Arbeitsbibliothek. Der ca. 2500 Bände umfassende Buchbestand, der im Jahr 2000 nach Potsdam kam, gliedert sich in die drei Bereiche Soziologie (vorwiegend Literatursoziologie), Kommunikationswissenschaften und Judaica.

Veranstaltung zum 100. Geburtstag von Alphons Silbermann; Bericht aus Tribüne 4/2009