Abgeschlossene Forschungsarbeiten

Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes „Antisemitismus- und Rechtsextremismusforschung“, vor Gründung der "Emil Julius Gumbel Forschungsstelle | Antisemitismus- und Rechtsextremismus", wurde die historische Judenfeindschaft und der moderne Antisemitismus erforscht und dokumentiert.

Ein besonderer Fokus wurde dabei auf Geschichte, Praxis und Ideologie der extremen Rechten vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart gelegt.
Das MMZ erarbeitete sozialwissenschaftliche Erhebungen und politikwissenschaftliche Analysen zu rechtsextremen Aktivitäten insbesondere im Land Brandenburg und zu seinen historischen, sozialen und politischen Ursachen und Rahmenbedingungen.

Zu diesem Themenkomplex wurden Materialien und Angebote für die politische Bildung, zur gesellschaftspolitischen Intervention und pädagogischen Prävention erstellt.

Todesopfer rechtsextremer Gewalt in Brandenburg

"Todesopfer rechtsextremer Gewalt in Brandenburg" [mehr ... ]

Rechtsextremismus in Brandenburg. Handbuch für Analyse, Prävention und Intervention.

Herausgegeben von Julius H. Schoeps, Gideon Botsch, Christoph Kopke, Lars Rensmann. Berlin 2007

Rechtsextreme Organisationen, Einstellungen und Gewalttaten bedrohen weiterhin die Entwicklung Brandenburgs, seine innere Sicherheit und das friedliche Zusammenleben seiner Bewohner. [mehr ... ]

Aufklärung über NPD-Propaganda – Argumentationshilfe für Demokraten

Aufklärung über NPD-Propaganda – Argumentationshilfe für Demokraten [mehr ... ]